Über

.

CAROLINE ALVES wurde 1987 in Muriaé, Brasilien, geboren. Bereits im Alter von elf Jahren begann sie mit ihrer Tanzausbildung. Von 2005 bis 2012 war sie als Tänzerin für das Staatsensemble von Minas Gerais »Companhia Dança Palácio das Artes« tätig.
2012 absolvierte Caroline ihren Abschluss in Psychologie und entwickelte eine Recherche über »kreativen Prozess im Tanz«. Danach zog sie nach Berlin und setzte ihre künstlerische Arbeit in der freien Szene als Tänzerin, Choreographin und Lehrerin fort. In den letzten Jahren hat sie mit verschiedenen Choreographen gearbeitet und in Brasilien, Deutschland, Kenia und Kroatien gelehrt und gespielt. Seit 2013 ist sie Mitglied des Kollektivs »Grupo Oito«. Derzeit arbeitet sie gemeinsam mit Miro Wallner unter dem Namen »Hower« als Regisseurin, Lehrerin und Bewegungscoach. Dabei entwickelt sie eine choreografische Recherche, die zu Stücken wie »Unset« (2013) und »UAU: Happening now« (2015), führte. In Zusammenarbeit mit der Tänzerin und Musikerin Natalie Riedelsheimer kreierte sie 2016 das Duett »A Machine to become-woman«.

MAREIKE JUNG wurde 1991 in Sallneck geboren und ist Bewegungsschauspielerin, Mimin, Tänzerin und Zauberin. Schon früh entwickelte sie ihre eigenen Bühnenprogramme, bevor sie sich ganz dem Physical Theatre widmete. Es folgte ein Studium mit Schwerpunkt Mime/Pantomime an der Etage Berlin. Um ihrer großen Leidenschaft dem Tanz nachzugehen, intensiviert Mareike ihre Tanzkenntnisse im »Dock11 Berlin« sowie bei der renommierten »Kibbuz Contemporary Dance Company« in Israel. Als Bewegungscoach arbeitete Mareike unter anderem bei den Projekten »Sing along, Berlin« 2016/ 17 von iQULT. Ihre Visual- theatre- company »men in back« gründete Mareike 2017 und tourt seitdem erfolgreich als freischaffende Künstlerin in Europa, Asien und den USA. In Israel gewann sie mit ihrer Company im April 2017 den Preis »Citation for excellence to the street performance«.

www.mareikejung.com

TIFFANY POON wurde 1997 in Hong Kong geboren und mit acht Jahren in die Pre-College Abteilung der Juilliard School mit einem Vollstipendium aufgenommen. Als 10-jährige folgten ihr Rezital- und Orchester-Debüt in den USA. Seitdem gab sie Konzerte in den USA, Kanada, Europa, Australien und China und ist als Solistin mit Orchestern in den USA und in Europa aufgetreten. Tiffany erhielt 2014 ein Vollstipendium des Columbia University/Juilliard School Austauschprogramms und studierte Klavier bei Emanuel Ax und Joseph Kalichstein. Von der Columbia University wurde sie als »John Jay Stipendiatin« für ihre hervorragende akademische und künstlerische Leistung ausgezeichnet. Im Mai 2018 schloss sie dort ihr Bachelorstudium in Philosophie ab. Seit Herbst 2018 studiert sie im Masterstudiengang Musik an der Yale School of Music. Tiffany wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Ihr hoch gelobtes Debütalbum »Natural Beauty« erschien Mai 2014 bei der KAWAI Edition. Neben Auftritten und ihrem Studium, widmet sie ihre Zeit auch der Erstellung von YouTube-Videos. In diesen Clips gibt sie Einblicke in ihren Alltag als Musikerin mit dem Wunsch ein neues Publikum für ihre Musik zu begeistern.

http://www.youtube.com/tiffanypoonpianist

MARIA ANTONIA SCHMIDT wurde 1986 in Cottbus geboren und absolvierte 2016 ihren Master am Lehrstuhl für experimentelles Radio an der Bauhaus Universität Weimar. 
Von 2006 an tourte sie 10 Jahre lang als Sängerin mit ihrer Band »Chapeau Claque« erfolgreich in ganz Deutschland und veröffentlichte seither vier Alben. 2009 nahm die Band am »BundesVisionSongContest« teil und erreichte bundesweit den 6. Platz. Ihre Hörpspiele erhielten mehrfach Preise. Darunter der 1.Preis und 2. Preis des Hoer.Spiel 2010/11, den Szlâbbész 2014 und eine Nominierung für den Prix Pierre Schaeffer. Für ihre Masterarbeit wurde Sie 2017 mit dem »Medienkunstpreis der Bauhaus-Universität Weimar« ausgezeichnet. Sie produziert unter anderem Kulturreportagen für Deutschlandfunk und lebt derzeit als freischaffende Medienkünstlerin in Weimar.

www.maria-antonia-schmidt.com